Return on Investment (RoI) berechnen (Formel)

Bild: Euro-Münzen auf einem Geldstapel und Euro Scheine

Der Return on Investment (RoI) kann so definiert werden, dass der Wert angibt, wie sehr sich eine unternehmerische Investition, wie zum Beispiel der Kauf einer Maschine, gelohnt hat, also welche Rendite daraus generiert wird. Die Rendite ist bei unternehmerischen Investitionen sehr wichtig für den Unternehmenserfolg.

Der RoI ist ein Oberbegriff für die Eigenkapitalrendite und die Gesamtkapitalrendite. Je höher das Ergebnis der Return of Investment Berechnung ist, desto besser für das Unternehmen.

Return on Investment (RoI): Formel & Berechnung

Es gibt zwei unterschiedliche Return on Investment Formeln. Die erste Formel, die hier vorgestellt werden soll, ist die einfachere, die einen Faktor weniger berücksichtigt.

RoI = Gewinn / Gesamtkapital

Die zweite Formel ist etwas komplizierter und es sind zwei kleine Nebenrechnungen nötig. Zunächst berechnet man den Kapitalumschlag und die Umsatzrendite.

Umsatzrendite und Kapitalumschlag

Berechnung der Umsatzrendite und des Kapitalumschlags

Wenn man die beiden Werte errechnet hat, lässt sich der feiner berechnete Return on Investment leicht mit dieser Formel ermitteln:

Infografik Return on Investment (RoI) Formel

So berechnen Sie den RoI!

Return on Investment Beispiel Berechnung (Rendite)

Return on Investment Beispiel A mit Formel 1] Eine mittelständische Schokoladenmanufraktur plant die Anschaffung einer Maschine, mit der es möglich ist, individuelle Schokoladen mit einer Reihe unterschiedlicher Zutaten herzustellen. Die nötige Investition beträgt 100.000€. Das Unternehmen verspricht sich über die gesamte Lebensdauer der Maschine einen zusätzlichen Umsatz und Gewinn von 350.000€ durch die Maschine.

In diesem Beispiel muss man die gegebenen Werte in die Formel einsetzen, also:

RoI = Gewinn / Gesamtkapital

RoI = 350.000 / 100.000

RoI = 3,5

Der Return of Investment beträgt also 3,5!

Return on Investment Beispiel B mit Formel 2] Ein bekannter Elektronikfachhandel entscheidet sich, die Produkte künftig auch online anzubieten. Von den zu vernachlässigenden laufenden Hosting-Kosten abgesehen, ist der einmalige Preis für die Erstellung des Webshops der entscheidende Kostenfaktor. Die Kosten betragen 80.000€. Bis zur nächsten kompletten Erneuerung des Online-Shops erwartet man einen Umsatz von 1,2 Mio.€. Ein Drittel davon kann das Unternehmen als Gewinn verbuchen.

Zunächst berechnen wir den Kapitalumschlag:

Kapitalumschlag = Nettoumsatz / Gesamtkapital

Kapitalumschlag = 1.200.000 / 80.000

Kapitalumschlag = 15

Nun kommt die Umsatzrendite:

Umsatzrendite = Gewinn / Nettoumsatz

Umsatzrendite = 400.000 / 1.200.000

Umsatzrendite = 1/3

Nun kann der feinberechnete RoI bestimmt werden:

RoI = Umsatzrendite * Kapitalumschlag

RoI = 1/3 * 15

RoI = 5

Der RoI beträgt in diesem Beispiel 5!