Online Marketing Outsourcing

LeistungsbeurteilungDas Durchführen von Marketing ist für die allermeisten Unternehmen heute eine Selbstverständlichkeit. In größeren Firmen gibt es hierfür meist eine eigenständige Abteilung, in kleinen Unternehmen sind meistens ein bis zwei Mitarbeiter dafür zuständig.

Zudem besteht auch die Möglichkeit des Marketing Outsourcing, also die Zusammenarbeit mit einem externen Dienstleister, zumeist einer (Online-)Marketing Agentur. Nachdem Sie diesen Artikel gelesen haben, werden Sie der Entscheidung, ob Sie das Marketing outsourcen sollten oder nicht, einen großen Schritt näher sein. Zudem erhalten Sie eine Übersicht, in welche unterschiedlichen Arten man das Marketing unterscheiden kann.

Was gehört alles zum Marketing?

Nach Jerome McCarthy gehören die folgenden Punkte zu einem gesunden Marketing (die vier P’s):

  • Produktpolitik
  • Preispolitik
  • Kommunikationspolitik
  • Distributions- und Vertriebspolitik


Im täglichen Berufsalltag unterscheidet man das Marketing oft in das klassische, “analoge” Marketing und das Online-Marketing. Um Ihnen einen Überblick zu geben, wie vielfältig die einzelnen operativen und strategischen Aufgaben des angewandten Marketings sind, werden im Folgenden beispielhafte Aufgabengebiete aufgelistet.

Zum klassischen, “analogen” Marketing gehören zum Beispiel:

  • Markt- und Wettbewerbsanalysen / Befragungen / Studien
  • klassische Mediawerbung, d.h. beispielsweise Anzeigenschaltung in Zeitungen oder TV-Werbung
  • Gestaltung von Werbematerialien, z.B. Flyer
  • Pressearbeit (z.B. Schreiben von Pressemitteilungen) / Vernetzung
  • Organisation von Messeständen
  • Erstellung von Marketingpläne / Zusammenarbeit mit anderen Abteilungen

Das Online-Marketing, das immer wichtiger wird, umfasst zum Beispiel folgende Aufgabenbereiche:

  • Social Media Marketing: Konzeption und Betreuung von Facebook, Twitter, G+ & Co.
  • Web 2.0 Betreuung: Monitoring von Blogs und Foren
  • Suchmaschinenmarketing (SEM): Schalten von Anzeigen in Suchmaschinen
  • Display-Advertising: Konzeption von Werbekampagnen, Design von Bannern usw.
  • Suchmaschinenoptimierung (SEO)
  • Affiliate Marketing: Zusammenarbeit mit Publishern
  • Newsletter-Marketing
  • Video-Marketing

Wie Sie sehen gibt es im Bereich des Marketings eine Vielzahl an möglichen Aufgabengebieten – selbstverständlich ist es nicht für jedes Unternehmen sinnvoll, jeden dieser Bereiche zu bearbeiten, aber es wird deutlich, dass es für eine Person kaum möglich ist, alle diese Bereiche zu beherrschen. Ich selbst kann als selbstständiger Dienstleister unter anderem die Bereiche SEO, Social Media, Affiliate Marketing und SEM anbieten – falls Sie Interesse an einer Zusammenarbeit haben, finden Sie hier weitere Informationen.

Marketing Outsourcing – sinnvoll oder nicht?

Schritt Nummer eins auf dem Weg zur Entscheidungsfindung ist die Überlegung, ob das Outsourcing sinnvoll ist oder nicht – eine umfassende Analyse des Ist-Zustands im Bezug auf die aktuellen Marketingaktivitäten muss vorgenommen werden:

  • Welche Bereiche werden bereits bearbeitet?
  • Wie sieht es mit der Qualität aus?
  • Wie groß ist der finanzielle Mehrwert, der sich aus der Nutzung dieses Marketingkanals ergibt?
  • Erhalten die Marketing-Mitarbeiter genügend Fortbildungen?

Um das Problem der “Betriebsblindheit” auszuschließen, ist es sinnvoll, insbesondere die Analyse des Ist-Zustandes von einem oder in Zusammenarbeit mit einem externen Dienstleister durchführen zu lassen, beispielsweise einer Unternehmensberatung. Nach der Ist-Analyse sollten Sie sich Gedanken über die folgenden Fragen machen:

  • Sollten wir den Marketing-Mix erweitern, wenn ja, um welche Punkte?
  • Wieviel Budget / wie viele personelle Ressourcen stehen uns dafür zur Verfügung?
  • Haben wir entsprechendes Know-how im Unternehmen oder muss dieses eingekauft werden?

SEO SchlagwörterAus der Beantwortung dieser Fragen ergibt sich die Grundlage für die Entscheidung, ob das Marketing Outsourcing sinnvoll ist, oder nicht. Investieren Sie das Geld in eine Unternehmensberatung, die sich mit dem Online-Marketing gut auskennt und analysieren Sie mit dieser zusammen, welche Kanäle Sie zusätzlich nutzen sollten. Wenn Ihre eigenen Mitarbeiter in diesen neuen Bereichen kein oder kaum Know-how haben, müssen Sie sehr viel Geld in Fortbildungen investieren und der Mitarbeiter benötigt entsprechend Zeit, um sich auf dem Laufenden zu halten. Wenn ihre Marketing Mitarbeiter mit den aktuellen Aufgaben schon ausgelastet sind, sollten Sie im Zweifel lieber auf das Marketing Outsourcing setzen und sich eine spezialisierte Agentur suchen, die genau diesen Bereich abdeckt und aussagekräftige Referenzen zu bieten hat. Für ein Unternehmen ist es in aller Regel auch positiv, einmal Input von außen zu bekommen, um so auch neue Ideen für andere Bereiche zu erhalten und fixe Personalkosten zu sparen.

Outsourcing Newsletter abonnieren
Wenn Sie unseren Newsletter abonnieren, halten wir Sie auf dem aktuellsten Stand, was die Entwicklungen im Outsourcing-Bereich betrifft.
Ihre Daten werden nicht weitergegeben!